Martin Luther University Halle-Wittenberg

Further settings

Login for editors

LSP Project 2-1

Erhöhung pflanzlicher Produktivität im Molecular Farming durch modulierte Proteinstabilität

Pflanzen sind die wichtigsten Produzenten von Biomasse auf diesem Planeten, welches für die Produktion von pflanzenbasierten Wirkstoffen im Molecular Farming ausgenutzt wird. Grund für diese Produktivität ist die Fähigkeit, Photosynthese zu betreiben und eine Strategie, Biomasse bzw. die Produktivität von Pflanzen zu erhöhen, basiert auf einer Steigerung der Photosyntheseaktivität. In unserem Projekt versuchen wir, ein Produktionssystem für Molecular Farming in Pflanzen zu optimieren, das ermöglichen soll, größere Ausbeuten an Plant-Made Pharmaceuticals durch erhöhte Gesamtbiomasse einzubringen.

Wissenschaftliches Ziel ist es, die zelluläre Abbaumaschinerie für Eiweiße – das sogenannte 26S-Proteasom – durch eine von uns entwickelte „schaltbare“ genetische Technik – das low-temperature Degron – so umzuprogrammieren, damit es zu einer effizienteren Photosynthese und in Folge zu einer verstärkten Bildung von Biomasse führt. Gegenüber herkömmlichen Ansätzen zur Produktion von Wirkstoffen in Pflanzen hätte dieses System den Vorteil einer temperaturgesteuerten Modulierbarkeit.

Mitarbeiter/-innen

Prof. Dr. Sacha Baginsky, Projektleiter

Tel: 0345 55 25470

Dr. Nico Dissmeyer

Tel: 0345 55821710

Kooperierende Firmen

PlantForm Corporation

PlantForm Corporation

PlantForm Corporation

ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt

ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt

ESA Patentverwertungsagentur Sachsen-Anhalt

Frauenhofer IME

Frauenhofer IME

Frauenhofer IME

Up